Über uns

Wie wir unsere gemeinsame Liebe fanden...

 

tja, wie oder wo fängt man an. Wir waren Katzen-Menschen. Ich hatte seit meinem

Auszug aus der elterlichen Wohnung immer Katzen. Nicht weil ich keine Hunde

mochte, sondern weil sie besser in die berufliche Situation passten.

 

Eine meiner Katzen „Minou“ war meine Seelenkatze. Ich war bei ihrer Geburt

dabei und auch als sie, am 06.Dez. 2010, nach 16 ½ Jahren ihren letzten Atemzug tat.

Es hat mich fast zerrissen. Aber das Gefühl kennt Jeder, der ein geliebtes Tier

verloren hat.

 

 

 

Der Wunsch einem Hund ein Zuhause zu bieten, reifte schon ein paar Jahre in mir.

Ich liebte den Hund meiner Schwester, ein Mix - Jack-Russel-Pointer -Podenco – Mix Diego

Ein ganz sanfter, liebevoller, schmusiger Rüde. Einfach ein Schatz.

 

So sollte mein Hund sein.

 

Ich war verzückt als ich hörte das Diego eine Hündin

gedeckt hatte und eine kleine Chance bestand, einen dieser Welpen zu adoptieren.

 

Jedoch siegte der Kopf über das Herz, denn ich wollte meiner, bis dahin schon halbblinden 15 jährigen Lieblingskatze,keinen jungen Hundewelpen vor die Nase setzen.

Sie sollte ihre restliche Zeit in Ruhe verbringen können. So wurden es nichts mit einem Welpen aus diesem Wurf.

 

Ich muss jedoch gestehen, das ich in dieser Zeit mich immer mehr mit dem Thema

Podenco beschäftigte. Wühlte mich durch zig Vermittlungsseiten. Informierte mich

über Eigenschaften usw. , bombadierte meinen Lebensgefährten – Lars- mit ständig neuen Hundebilden, von Podenco´s.

 

Nachdem Minou dann im Dez 2010 über die Regenbrücke gegangen war, hinterließ sie eine große Leere.

Kein Samtpfötchen mehr das Kuscheln kam, denn unser Perser-Main-Coon-Mix Kater Francis

( nun auch schon 16 Jahre alt), ist kein großer Schmuser.

 

 

Lars wollte mir Zeit geben, den Verlust zu verarbeiten,

deshalb sprach er das Thema Hund nicht an. Eines Abends kam mir eine

Anzeige im Netz wieder in den Kopf. Eine Podenco-Welpen-Bande in einer

Hundeauffang-Station in der Nachbarstadt. Ich hatte sie vor einigen Wochen gesehen

und der Gedanke an sie haben mir, nach dem Tod von Minou, das erste Lächeln ins Gesicht

gezaubert.

 

 

Ich suchte nach der Anzeige und sie waren tatsächlich noch immer nicht vermittelt.

Vier Rüden und eine Hündin.

.

Luis ( Carlos) Benni Lena Cimi Coco

Nun nahm ich all meinen Mut zusammen und fragte Lars, „ wollen wir mal Probe-Gassi gehen“, nur mal schauen???

Er antwortete:" Bist du denn schon bereit, dein Herz neu zu verschenken?"

Ich wusste es nicht so genau, aber ein Versuch war es wert.

 

Mit klopfendem Herzen machte ich einen Termin. Es lag 30 cm Schnee, der arme damals „Carlos“, kannte nichts keinen Mantel,

kein Geschirr und an der Leine in dem weißen Etwas zulaufen, schon mal überhaupt nicht. Er fand es total gruselig.

Aber nach den ersten 50 Metern, war Lars und meinem Sohn Noah klar, das wird unser Hund.

Wir schliefen eine Nacht darüber, aber dieser ängstliche kleine, sechs Monate alte Rüde, hatte unser aller Herz im

Sturm erobert.

 

 

So zog am 18. 12.2010 unsere große Liebe „Carlos“ bei uns Luis ein.

 

 

Wir haben es niemals bereut, er ist unser Seelenhund, Schatz, Spaßmacher, Flitzer, Bällchen-Apportierer und Wiederfinder ,Mäusebuddler und und und.

Es gibt kaum Worte mit dem man es beschreiben kann, was er uns bedeutet. Er ist nun 3 Jahre alt und hat seit einem ½ Jahr eine kleine Freundin, die bei uns eingezogen ist.

Wir haben auch da lange überlegt, ob ein zweiter Hund in unser Berufsleben passt, aber da wir Luis einen Podenco-Kumpel oder Kumpeline nicht vorenthalten wollten und mittlerweile der Tierschutz ein Teil unseres Herzens ist, haben wir unser Leben an einen zweiten Hund angepasst.

Und da ein Podi, kein Podi ist ;-)

 

 

zog am 21. 01. 2013 „ Jawa“ , bei uns Badia ein.

 

 

Vermittlungsbild der Tierschutz Orga "helfende Hände e.V."

Triple A Marbella

Sie ist eine Bereicherung für uns und auch für Luis. Sie ist ein Schmuser vor dem Herrn,

Luis liebste Jagd- und Buddelbegleitung, Ballpflitzerin ,sie liebt das Leben und alle

Menschen ( und wird von Allen geliebt ), sie hat mit keinem Hund ein Problem, wir können es uns

ohne sie nicht mehr vorstellen.

 

Danke meine Süße, das du so ein tolles Mädchen bist. Wir lieben dich.

 

Beide sind auf ihre Art so wundervoll und zusammen ein Dream-Team.

 

So kamen wir zu unserer Großen Liebe „Podenco“ und ich schwöre euch, Luis und

Badia werden nicht unsere letzten Podi´s sein.